top of page

Die Wiederentdeckung der Langsamkeit

Aktualisiert: 13. Jan.

Mit dem Taucherfloß „Eric“ am Schmalen Luzin


Am 15. September 2019 trafen wir uns wieder in Carwitz, um mit dem Taucherponton „Eric“ die interessanten Tauchplätze des Schmalen Luzin zu entdecken. Unter Wasser präsentiert sich hier ein Märchenwald aus unzähligen ins Wasser gestürzten Buchen, die eine ideale Siedlungsfläche für Süßwasserschwämme und gläserne Moostierchenkolonien bilden. Zwischen den Stämmen und Ästen lauern fette Hechte auf ihre Beute und bieten schöne Fotomotive. Das Tolle an der Floßfahrt ist es, die Langsamkeit zu genießen.





Neben Andreas und Marcus von der Stammbesatzung wurden Uwe, Frank, Steven und Dirk als neue Passagiere an Bord von „Eric“ begrüßt. Wie in den vergangenen Jahren auch steuerte Kapitänin Tanja vom Tauchcenter Feldberg das elektrobetriebene Floß gemütlich über den See und sorgte als Smutje und Grillmeister für unser leibliches Wohl. Während der Fahrt konnten wir die herrliche Natur genießen und einfach nichts tun, außer quatschen, essen, trinken und uns den ganzen Tag über von Tauchplatz zu Tauchplatz schippern zu lassen. Leider hatte die Riesenwels-Dame „Luzi“ in diesem Jahr ihre Behausung verlassen. Vielleicht treffen wir sie ja im nächsten Jahr wieder. Es würde mich freuen.




4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bình luận


bottom of page