top of page

Treffen der „Alten Karpfen“ 2022

Aktualisiert: 13. Jan.

Am 1. Dezember 2001 hatte Otmar Richter erstmals die ostdeutschen Veteranen des Tauchsports zu einem Wiedersehen im Tauchsportklub Adlershof eingeladen. Damals hieß die Veranstaltung noch „Tauchpioniere zu Gast“. Das Treffen war ein so großer Erfolg, dass es fortan jährlich in den letzten Wochen des Jahres wiederholt wurde. Erstmals nach 19 Jahren musste es im Jahre 2020 aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen ausfallen, und auch 2021 konnte es coronabedingt nicht stattfinden. Um der zu erwartenden diesjährigen Corona-Herbstwelle zuvorzukommen, hatten wir uns daher entschieden, das bisher winterliche Treffen der „Alten Karpfen“ in den Spätsommer vorzuverlegen. Und es gab eine weitere Neuerung: Der Kreis der „Alten Karpfen“ wurde erweitert. Künftig können sich alle als „Alte Karpfen“ bezeichnen, die bereits vor 1990 getaucht sind. Natürlich sind auch alle „jüngeren“ Taucher, Mitglieder und Interessenten herzlich willkommen.



Am 3. September 2022 war es dann soweit – das 20. Treffen. Über 30 Gäste folgten unserer Einladung an diesem sonnigen Tag. Wir freuten uns wieder, viele Tauchpioniere begrüßen zu dürfen, unter anderem Gerhard Steinert, Helmut Wolff, Manfred Taege, Norbert Gierschner, Siegfried Schmidt und Heinz-Dieter Seiffert. Sie haben bereits in den 1950er Jahren die Unterwasserwelt erkundet.


Gerhard Steinert (3.v.l.) übergibt dem Sporttauchermuseum ein neues Exponat


Nach einem kleinen Sektempfang erfolgte die Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung durch Roger und Uwe. Unser Vorsitzender Jan wurde aus Hamburg via Liveübertragung zugeschaltet. Manfred Taege dankte im Namen der Alten Karpfen den Organisatoren und den fleißigen Unterstützern, die in der Küche und hinter der Bar für das leibliche Wohl sorgten.

Wichtiger Anlauf- und Treffpunkt war wie immer das Sporttauchermuseum. Die Veranstaltung ist auch stets Anlass, dem Museum „neue“ Objekte zukommen zu lassen. Richtiger müsste es heißen, das Museum konnte erste entstehen und sich entwickeln durch die Übergabe vieler historischer Stücke. Und auch in diesem Jahr kam wieder Einiges für unsere Sammlung zusammen. Wir erhielten u.a. zwei UW-Kameragehäuse, eine Gussform für Bleigewichte mit Gussstück, ein UW-Gehäuse für Belichtungsmesser (alles Eigenbauten) und neue Literatur für unsere Bibliothek – Danke!

Dr. Helmut Wolff übergab Andenken von einer China-Reise 1959 und berichtete, wie er eine GST-Delegation zum Erfahrungsaustausch und zur Ausbildung von Tauchschülern nach China begleitete. Das damals noch recht rückschrittliche Land wollte auch im Bereich des Tauchsports Anschluss finden und lud daher Taucher aus der DDR ein. Heinz-Dieter Seiffert vom DUC berichtete von einem Besuch bei Prof. Hans Fricke in dessen Neritika-Unterwasserstation im Roten Meer und Manfred Taege von seiner Arbeit im Süd-Sudan. Natürlich wurde auch über die alten Zeiten unter Tauchausbilder Fritz Reusrath und die Tauchgänge im Heinitzsee bei Rüdersdorf gesprochen.

Es gab viel zu berichten und die Gespräche waren äußerst spannend. Das Treffen hat sich mehr und mehr zu einem unverzichtbaren Gedankenaustausch für die Weiterentwicklung unseres Sporttauchermuseums entwickelt. Die letzten Gäste gingen erst am Abend und die Reaktionen auf die Veranstaltung waren durchweg positiv. Wir freuen uns schon auf das „21. Alte Karpfen Treffen“ im nächsten Jahr!

Dr. Roger Blum



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page