top of page

Die Kanonen der HMS THUNDERER

Westlich von Georgetown auf dem Cayman Islands sind vor dem Geschäft der Tortuga Rum Company Ltd. zwei Kanonen ausgestellt, die von dem über zweihundert Jahre alten Dreimaster HMS THUNDERER der Royal Navy stammen.


Die HMS THUNDERER war ein mit 74 Kanonen bestücktes Kriegsschiff, dass am 19. März 1760 in Woolwich in Dienst gestellt worden war und während des Siebenjährigen Krieges (1756–1763) in der Seeschlacht bei Cadiz (1761) Ruhm erlangte, als es in einer Einzelaktion das französische Schiff Achille versenkte.



Zwanzig Jahre später wurde das Schiff als Linienschiff zwischen den Westindischen Inseln in der Karibik eingesetzt. So auch im Oktober 1780, als in der Karibik ein Jahrhundert-Hurrikan tobte, der insgesamt 13 britische Kriegsschiffe ins Verderben reißen sollte. Die THUNDERER segelte im Geschwader von Konteradmiral Rowley, als sie am 16. Oktober 1780 vor Jamaika in diesen Sturm geriet und buchstäblich vom Meer verschluckt wurde. Alle 617 Seeleute ertranken. Unter ihnen befand sich auch Fähnrich Nathaniel Cook (1764-1780), der zweite Sohn des berühmten Seefahrers und Entdeckers James Cook.



Die Überreste des Schiffs wurden vor den Formigas Banks rund 90 Meilen östlich von Jamaika während der Schatzsuche von G.Lee Tippin und Herbert Humphreys jr mit dem Schiff Beacon im Jahr 1984 gefunden.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page