top of page

Chinareise des Zentralen Tauchsportklubs der DDR (1959)

Aktualisiert: 6. Jan.

Im Juli 1959 reiste eine Delegation des Zentralen Tauchsportklubs der DDR in die Volksrepublik China. Der Delegation gehörten Dr. Helmut Wolff, Rudi Richter, Jochen Wagner, Kurt Zentgraf und Dietrich Kühlmann an. Ziel war der Erfahrungsaustausch und die Ausbildung chinesischer Taucher. China stand damals im Blickpunkt der Weltöffentlichkeit. Mao wollte das kommunistische Land durch den „Großen Sprung nach vorn“ radikal umstrukturieren und mit verschiedenen Initiativen sollte der Rückstand zu den Industrieländern aufgeholt werden. Nachdem in den 1950er Jahren die Entwicklung der auchtechnik und des Tauchsports international erhebliche Fortschritte gemacht hatte, wollte China auch in diesem Bereich Anschluss finden. Vier Wochen verbrachten die DDR-Taucher am Südchinesischen Meer.


Aus dem Fotoalbum:


Ankunft der DDR- Delegation in Kanton (1959)


Dr. Helmut Wolff und Kurt Zentgraf


Ausbildung chinesischer Taucher (1959)


Dr. Helmut Wolff übergibt dem Autor Roger Blum Andenken der China-Expedition (2022)

 

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hozzászólások


bottom of page