top of page

Versunkenes Alexandria

Aktualisiert: 22. Jan.

Ich schlenderte entlang der „Corniche“, der kilometerlangen Hafenstraße Alexandrias und schaute aufs Meer. Das braune Hafenwasser lädt leider nicht zum Tauchen ein. Auf dem Wasser schwimmt Plastikmüll, doch nur wenige Meter unter der schmutzigen Wasseroberfläche befindet sich ein wahrer Schatz, das antike Alexandria.



Cleopatra City


Alexander der Große gründete die Metropole der Antike mit ihrem berühmten Leuchtturm und der Bibliothek. Caesar und Kleopatra führten die Stadt zur Blüte. Nach heftigen Erdbeben und Flutwellen versank sie vor über 1.200 Jahren im Meer. Seither galt sie als verschollen, bis der französische Unterwasser-Archäologe Franck Goddio die verlorenen Königspaläste und Tempel im Jahre 1996 wiederentdeckte. Er fand mehrere Sphinxen, Säulen, Statuenköpfe und andere Überreste ägyptischer, römischer und griechischer Bauwerke auf dem Grund des Osthafens von Alexandria. Leider ist die Sicht im braunen Hafenwasser erheblich eingeschränkt. Sie beträgt manchmal nur wenige Zentimeter. Die Tauchbasis Alexandra-Dive, die von Dr. Ashraf Sabri geleitet wird, bietet Tauchgänge zu diesen Unterwasser-Schätzen an.


Blick auf den Osthafen von Alexandria. Hier fand Franck Goddio 1996 das antike Alexandria


Wrack der S.S. Aragon


Die Tauchbasis Alexandra-Dive fährt auch alte griechische und napoleonische Wracks, ein italienische Flugzeugwrack sowie mehrere Schiffswracks aus dem I. und II. Weltkrieg an. Darunter befindet sich das Wrack der des britischen Truppentransporters S.S. Aragon. Das 156 m lange Schiff hatte 2700 Menschen an Bord, darunter 160 Krankenschwestern, 150 Offiziere und etwa 2200 Mann als Verstärkung der in Palästina kämpfenden britischen Truppen. Am Vormittag des 30. Dezember 1917 wurde die Aragon etwa 8 Seemeilen vor Alexandria von dem deutschen U-Boot UC 34 angegriffen und durch ein Torpedo versenkt. 610 Menschen kamen dabei ums Leben. Das unter dem Kommando des Oberleutnants zu See Horst Obermüller stehende U-Boot hatte am 2. Weihnachtstag vor Alexandria sieben Minen gelegt. Am 20. September 2004 wurde das Wrack von Dr. Sabri wiederentdeckt.


Modell der S.S. Aragon in der Tauchbasis Alexandra-Dive


Tauchbasis Alexandra-Dive


Eingang zur Tauchbasis Alexandra-Dive an der Corniche, der Hafenpromenade des Osthafens von Alexandria


Kontakt:


Alexandra Dive

Eastern Harbor

Bahry Alexandria, Ägypten

Tel/Fax: +203 483 2045

Mobile: +2012 29065477

Email: alexdiv.sabri5@gmail.com

Internet: www.alex-dive.com

(Stand: November 2018)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


bottom of page