top of page

Tauchen in Monaco

Das nur zwei Quadratkilometer große Fürstentum Monaco flächenmäßig nach der Vatikanstadt der zweitkleinste Staat der Welt. In Monaco leben aber über 16000 Einwohnern pro Quadratkilometer. Damit hat der kleine Stadtstaat aber die höchste Einwohnerdichte aller Staaten weltweit. Monaco ist von Frankreich umschlossen und liegt nur 15 Kilometer von Nizza entfernt.



Monaco galt schon immer als ein Mittelpunkt für mondänes Leben und Anziehungspunkt für die Reichen und Schönen


Monaco liegt am Mittelmeer und natürlich gibt es daher dort auch Tauchschulen. Genannt seien hier z.B. Saben Diving, West Coast Diving, Nautilus TDC, der Club d'Exploration Sous Marine de Monaco Diving School und der Club d'Exploration Sous Marine de Monaco.


Auf den Spuren Cousteaus

Schmales Gesicht mit großer Nase, eine rote Wollmütze auf dem Kopf und dahinter der azurblaue Ozean – so ist uns der berühmte Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau in Erinnerung geblieben. Im Ozeanographischen Museum von Monaco erinnerte ich mich daran, wie ich als kleiner Junge jedes Wochenende vor dem Fernseher saß und gebannt den Abenteuern der Froschmänner von der „Calypso“ in der Serie „Geheimnisse des Meeres“ lauschte. Cousteau war über 30 Jahre lang Direktor des Museums. Hier wurden von 1957 bis 1988 die Abenteuer der „Calypso“ vorbereitet. Doch was ist heute, acht Jahre nach dem Tod Cousteaus, aus der „Calypso“ geworden? [mehr]



Die „Alcyone“, das Schwesterschiff der „Calypso“


[Hier geht es zum Artikel Auf den Spuren von Jacques-Yves Cousteau]




1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page