top of page
  • AutorenbildRoger

Nachruf Bernd Papenfuß

Am 21. Januar 2023 ist unser Ehrenmitglied Bernd Papenfuß verstorben.


Bernd war seit über 60 Jahren leidenschaftlicher Taucher. 1962 hatte er sein erstes Tauchgerät, eine „Medi-Nixe“, erworben. Ein Jahr später tauchte er damit im Schwarzen Meer. Angeregt durch das bunte Treiben unter Wasser baute er sein erstes Gehäuse für die Fotokamera „Exa“. Im Jahre 1969 wurde er Mitglied der GST-Tauchsportgruppe des LEW Hennigsdorf und legte dort die Taucherprüfung A und B ab. Es folgte ein Technikerlehrgang an der GST-Marineschule Greifswald. Erste Bekanntschaft mit „bewegten Bildern“ machte Bernd bei Filmaufnahmen im Greifswalder Bodden für die Fernsehproduktion „Schätze des Meeres – Episode „Der Hering“. Von nun an baute er immer wieder Kameragehäuse und perfektionierte die dazu gehörende Blitztechnik. 1979 wurde er Mitglied der Sektion Tauchsport beim Fernsehen der DDR. Er baute ein Gehäuse für die Mittelformatkamera PENTCON six TL und wurde Mitglied der Arbeitsgruppe Unterwasserfotografie beim Kulturbund der DDR. Bernd machte sich einen Namen als Unterwasserfotograf. Mit großen Erfolgen beteiligte er sich an nationalen und internationalen Unterwasser-Fotowettbewerben, u.a. dem Berliner Unterwasser-Fotowettkampf und UW-Fotowettbewerben in Leipzig, Tachov, Tallin und am Baikalsee. Enge Kontakte mit dem Taucherausbildungszentrum Ammelshain, Abteilung UW-Fotografie/Archäologie, führen ihn im August 1989 zu Fotoarbeiten ans Weiße Meer. Im Winter 1989/1990 war er an der Erforschung der Kaffenkahnwracks am Kap Horn im Werbellinsee beteiligt.




Am 12. März 1990 erlitt er im Tauchturm Wannsee einen schweren Dekompressionsunfall. Mit der ihm eigenen Energie bekämpfte er die schwer reparablen Folgen. Gezeichnet von diesem Unfall übernahm er als Gründungsmitglied des Tauchsportklubs Adlershof e.V. und Klubtechniker den Aufbau und die Wartung der Kompressoren- und Füllanlage sowie die Wartung der gesamten klubeigenen Technik. Er baute Gehäuse für Videokameras und wurde zu einem erfolgreichen und gefragten Videofilmer. Der Tauchsportklub Adlershof verlieh ihm die Ehrenmitgliedschaft.





Bis zuletzt setzte sich Bernd mit hohem Engagement für unser Vereinsleben ein. Sein Tod ist ein großer Verlust. Wir verlieren einen guten, einen unersetzlichen Freund.

Bernd, wir werden dich in bester Erinnerung halten.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page