top of page

Umwelttauchen: Vor den Augen des Hauptmanns von Köpenick

Aktualisiert: 13. Jan.

Am 10. September 2016 befreiten Taucher des Tauchsportklubs Adlershof im Pro Sport 24 e.V. gemeinsam mit der Berliner Stadtreinigung die Dahme in Alt-Köpenick von Schrott und Unrat. Die Umwelt-Aktion im Rahmen der Initiative „Kehrenbürger“ fand diesmal vor historischer Kulisse statt. Die Adlershofer Froschmänner gingen im Bereich des Luisenhains vor dem Köpenicker Rathaus ins Wasser.


Der Luisenhain geht zurück auf das Jahr 1906 als der Köpenicker Kaufmann Otto Asseburg das Grundstück vor dem Rathaus der Stadt Köpenick unter der Bedingung schenkte, dass es als öffentliche Grünanlage gestaltet und nach seiner Schwester Luise benannt wird. Wenige Wochen später besetzte der Schuhmacher Wilhelm Voigt in einer vom Trödler erstandenen Hauptmannsuniform das Rathaus, verhaftete den Bürgermeister und erbeutete die Stadtkasse. Als „Hauptmann von Köpenick“ hat er damit Geschichte geschrieben. Der spektakuläre Coup jährt sich am 16. Oktober zum 110. Mal.



Bei strahlendblauem Himmel und Sonnenschein machten sich die Mitglieder des Tauchsportklubs Adlershof bereit. Während der „Hauptmann von Köpenick“ in historischer Uniform Touristen durch die Köpenicker Altstadt führte, begaben sich die Taucher ins Wasser. Mit Leinen wurden sie bei etwa einem halben Meter von Land aus Sicht geführt. Auch wurden mittels Leinensignalen bestimmte Anweisungen an die Taucher weitergegeben.


Lange brauchte nicht gesucht werden. Schon nach wenigen Minuten wurde der erste mit Muscheln überzogene Einkaufswagen heraufgeholt. Die Taucher wurden von Mitarbeitern der Berliner Stadtreinigung und Mitgliedern des Tauchportklubs Adlershof von Land aus unterstützt, die den geborgenen Schrott am Ufer auftürmten. Es wurden Bauzäune, Stühle, Fahrräder und sogar mehrere Parkbänke zu Tage gefördert. Das von der Berliner Stadtreinigung zur Verfügung gestellte Entsorgungsfahrzeug reichte nicht aus; es musste ein weiteres kommen, um all den Schrott und Unrat abzutransportieren, den die Taucher in nicht einmal zwei Stunden vom Grund der Dahme geholt hatten.


Luisenhain mit Tauchern


Aufmerksam wurde die Tauchaktion von zahlreichen Passanten beobachtet. Sie staunten, was so alles im Wasser entsorgt wird.



Die Zusammenarbeit zwischen den Berliner Stadtreinigung und dem Tauchsportklub Adlershof klappte wieder sehr gut. Bereits in den vergangenen Jahren beteiligten sich die Adlershofer Taucher an der BSR-Aktion „Kehrenbürger“. Aufgrund des großen Erfolgs wird die Aktion bestimmt auch im nächsten Jahr wieder fortgesetzt werden.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page