top of page

Von Haizähnen und Schildkröteneiern

Aktualisiert: 6. Jan.

Venedig kennt in Europa fast jeder. Wenn man Venice mit den USA in Verbindung bringt, denken viele an das Venice in Kalifornien. Die Stadt Venice in Florida ist für viele unbekannt. Sie liegt am Golf von Mexiko, südlich von Sarasota. Vierzehn Meilen Strand gehören zur Stadt.


Venice, Florida wird auch „Haifischzahnhauptstadt der Welt“ genannt


Südlich von Sarasota an der Westküste Floridas befinden sich bei Venice über einen zwanzig Kilometer langen Abschnitt weiße Sandstrände, die vor allem für ihre Funde von Fossilien und versteinerten Haifischzähnen bekannt sind. Zwischen Casey Key und Manasota Key sind die Fossilien vor allem am Caspersen's Beach und an den nahe gelegenen Stränden von Englewood im Sandstrand oder am Boden des Ozeans zu finden. Hier kann man jederzeit Menschen mit speziellen Sieben antreffen (die oft auch Florida Schneeschaufeln genannt werden), die auf der Suche nach Haifischzähnen, Muscheln und Fossilien am Rand des Wassers Sand schaufeln. Natürlich ist dieses Werkzeug für die Suche nicht notwendig, aber sicher hilfreich. Die Fossiliensuche an den Stränden von Venice ist so populär, dass jährlich im April das Shark Tooth Festival stattfindet, zu dem sich Fossilienjäger und Haifischzahn-Sammler aus dem gesamten Land treffen.


Die Strände bei Venice sind ein Eldorado für Sammler fossiler Haizähne


Menschen und Meeresschildkröten teilen sich den Sandstrand


Die Strände von Venice sind auch Paarungs- und Brutstätte von Meeresschildkröten. Zum Schutz der Schildkrötennester sind während der Brustsaison zahlreiche gelbe Stangen mit Klebeband am Strand zu sehen, die die Nester markieren und die Strandbesucher auffordern, von diesen Stellen fern zu bleiben, damit die Baby-Meeresschildkröten möglichst ohne Störungen schlüpfen können.



Wie schlüpfen Meeresschildkröten?


Unechte Karettschildkröten (Caretta caretta) sind die am häufigsten vorkommenden Schildkröten im Südwesten Floridas. In den warmen Sommermonaten von Juli bis Oktober kommen die weiblichen Meeresschildkröten zu den Stränden zurück, um dort ihre Eier zu legen, wo sie viele Jahre zuvor selbst geschlüpft sind. Nach der Paarung krabbeln sie nachts den Strand hinauf und suchen oberhalb der Hochwassermarke einen geeigneten Nistplatz. Mit den Rückenflossen graben sie ein Nest in den Sand und legen innerhalb von ein bis drei Stunden über einhundert Eier. Nach der Eiablage verlässt die Schildkröte das Nest und zieht sich in das Meer zurück.


Die Umgebungstemperatur der Eier entscheidet über das zukünftige Geschlecht der Schildkröten-Babys


Die Inkubationszeit der Eier ist abhängig von der Umgebungstemperatur und beträgt durchschnittlich 60 Tage. Die Temperatur des Sandes bestimmt das Geschlecht der Baby-Meeresschildkröten. Bei kälterem Sand schlüpfen mehr Männchen, wärmerer Sand produziert mehr Weibchen. In der Regel schlüpfen alle Jungtiere an einem Strand fast gleichzeitig.


Shark Tooth Capital of the World

Venice, Florida is known as the "Shark Tooth Capital of the World"


Just south of Sarasota along Florida's white-sanded Gulf Coast, Venice offers 14 miles of beaches from Casey Key to Manasota Key. The beaches are unique on Florida's Gulf Coast and known for fossils and shark teeth. Any time you visit the Venice beaches you'll see people with a special wire sifter (often called a Florida Snow Shovel), scooping up sand at the water's edge looking for shark teeth, shells and fossils. It is not necessary to have a special tool to find shark teeth, but it does help. The fossil shark tooth hunting on Venice's beaches are so popular that every April a Shark Tooth Festival is held in the city of Venice. It attracts fossil hunters and shark tooth collectors from all over the country.


Venice Beach, Florida


People and sea turtles sharing the sand


Venice beaches are filled with wild sea turtles who lumber out of the sea and onto the sands in an ancient ritual to lay their eggs. While sea turtle nesting season we have seen the yellow stakes lined with tape on the beach intended to protect sea turtles’ nests from being trampled on. We are careful to stay away from these sites, with hope that baby sea turtles will hatch without interference.



How do sea turtles hatch?


Loggerheads are Southwest Florida’s most common turtle species, and they nest at night. In summertime from July to October when the weather is warm, pregnant female sea turtles return to the beaches whence they themselves hatched so many years ago to lay their own eggs. They crawl up the beach searching for a nesting spot above the high water mark. Using her back flippers, the turtle digs a nest in the sand. Digging the nest and laying up to 100 eggs usually takes from one to three hours, after which the mother turtle slowly drags herself back to the ocean.


The temperature of the nest environment influences the sex development of the turtle


The eggs incubate in the warm sand for about 60 days. The temperature of the sand determines the genders of baby sea turtles, with cooler sand producing more males and warmer sand producing more females. When the tiny turtles are ready to hatch out, they do so virtually in unison.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page